Review: CBTWE @ Crossfire-metal.de

“Lord Impaler, with their furious Black Metal, especially remind with their guitar work the Swedish hordes like Dark Funeral.”

2016-10-26-crossfire-metal-de

Hier teilen sich drei coole, griechische Underground Black Metal-Bands diese 3er-Split-CD, die es zuvor nur digital und als Kassettenversion gab, mit jeweils zwei neuen Songs. Den Anfang machen die 2008 gegründeten Dizziness, deren zweites Demo „Evocation Of Ancestral Grandeur“ ich als Original-Demotape besitze. Ihre beiden Songs dauern jeweils sieben Minuten und können voll überzeugen. Hier herrschen düstere Atmosphären und klirrende Kälte. Schöne Gitarrenläufe werden gepaart mit schnellem Schlagzeug und dämonischem Black Metal-Gesang. Lord Impaler erinnern mit ihrem rasenden Black Metal vor allem durch ihre Gitarrenarbeit an schwedische Horden wie Dark Funeral. Der Drumsound klingt etwas steril, stört aber nicht. Zum Schluss geben sich Hell Poemer die Ehre, die dem typischen Hellenen Black Metal-Sound von allen dreien am nächsten kommen. Atmosphärische Synthies gibt es genauso wie die ureigene Atmosphäre, die irgendwie nur die Griechen hinbekommen. Ihre beiden Songs sind ein schauriger Soundtrack, der an die glorreichen Tage ihrer Landsleute von Varathron, Kawir oder Tatir erinnert. Wer griechischen Black Metal generell mag, sollte sich diese drei eher unbekannten Bands dieses Landes ruhig mal geben!

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller

source: http://www.crossfire-metal.de/14809-0-DIZZINESS-LORD-IMPALER-HELL-POEMER–CARVED-BY-THE-WINDS-ETERNAL.html

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s